Erste Ernte eingefahren

Dez 06, 2013
blog4

Wir sind total begeistert! Die Tomaten im zuerst bepflanzten Gewächshaus sind vor zwei Wochen auf einen Schlag reif geworden und wir hatten eine super Ernte. Zwei große Holzkisten mit insgesamt 180 kg haben die Jugendlichen allein am ersten Erntetag von den Tomatenstauden gepflückt. Schöne, große Tomaten. Kein Vergleich mit den oft fleckigen und kleineren Tomaten, die auf dem freien Feld wachsen.

Ein Teil unseres Kundenstamms ist bereits gefunden: Einige Restaurant in Kisumu, in die Joshua und ich auch gerne ab und zu gehen. Internationale Freunde – beispielsweise ein Mexikaner, der 15 kg gekauft und Salsa daraus gekocht hat. Kleinere Straßenküchen. Unsere Nachbarn. Der Markt in Ahero. Und der Verkauf auf offener Straße: Wir sind immer wieder baff, wie schnell die Leute angelaufen kommen, sobald man den Kofferraum aufmacht und die Tomaten rot heraus leuchten.

In der ersten Woche verkauften wir das Kilo für 80 Shilling, das sind etwa 75 Cent. Letzte Woche mussten wir um 10-20 Shilling (je nach Abnehmer) reduzieren, da es viele Tomaten im Markt gab. Das schwankt immer, je nachdem, wie das Wetter in einer Woche war. Bis in ein paar Wochen soll es aber überall deutlich weniger Tomaten geben, weil die Freiluftsaison zu Ende geht. Dann gehen die Preise wieder hoch – und wir stehen mit dem zweiten Gewächshaus bereit, in dem bis dahin auch die Tomaten reif sein werden!